paragate

Gemeinsam auf dem Weg

Yoga ist ein gemeinsamer Weg zu mehr Bewusstsein für den Moment, für mich und meine Umgebung. Indem wir den Blick nach innen richten, uns selbst besser spüren und kennen lernen, können wir mit Offenheit auf das Aussen zu gehen.

Den Weg des Yoga mit anderen Menschen zu teilen, ist ein wertvolles Geschenk. Im Yoga-Unterricht ist es mir dabei wichtig, einen Raum des Vertrauens zu ermöglichen, wo sich alle Menschen wohlfühlen - jenseits von Definitionen eines Geschlechts, Hautfarbe oder Körperidealen. 
Yoga darf zugänglich bleiben für alle  - du kannst dich selbst sein und deine Praxis weiterentwickeln. 

Yoga auf der Matte soll auch finanziell zugänglich sein für alle Menschen. Falls du gern bei mir in den Yoga-Unterricht oder ein Retreat kommen möchtest und dir finanzielle Mittel fehlen, richte dich bitte direkt an mich.

Yoga und Geschlecht


Ich bin eine stetige Studentin und stelle gerne Fragen. Im Moment zum Beispiel zum Thema Geschlecht und Yoga und zum Thema kulturelle Aneignung. Wie gehe ich als weisse westliche Frau, die eine alte männliche asiatische Praxis weitergibt damit um? Was für Mythen existieren im Hatha-Yoga, die auf einer männlichen Sicht beruhen? Welche starre (religiöse) Sicht beruht auf Praktiken, die für mich nicht stimmen? Die Antworten entstehen.